Ferienhaus Waldau - Urlaub im Erholungsort

Schiller Wanderweg

Es schillert auch in Südthüringen

Auf der Flucht vor den Häschern des Herzogs von Württemberg kam der 23jährige Regimentsarzt Friedrich Schiller zum ersten Mal nach Thüringen. Im Dezember 1782 kam er als Dr. Ritter nach Bauerbach und fand Aufnahme im Gutshaus der Henriette von Wolzogen.
Das Haus ist liebevoll restauriert und kann an den Wochenenden besichtigt werden. Es beherbergt heute das Schiller Museum mit vielen Details über den Aufenthalt des Dichters hier.
Im Gasthof "Zum braunen Roß" können Sie einkehren und an Schillers Stammtisch ein gutes Bier genießen oder sich den im dorfeigenen Backhaus nach alten Rezepten gebackenen Kuchen schmecken lassen.

3 Wanderziele um Bauerbach seien empfohlen.

  • Zum Naturtheater "Friedrich Schiller" Bauerbach (NTB)
  • Zur Henneburg - dem Stammsitz derer von Henneberg
  • Zum jüdischen Friedhof
Das Naturtheater liegt im ehemaligen Fohlengarten des Gutes. Auf der idyllischen Waldbühne gibt das Laientheater jährlich von Mai bis September Vorstellungen.
Es wurde 1959 als Arbeiter- und Bauerntheater gegründet. Den Enthusiasmus zum Theater bewahrten die Menschen über die Zeit der Abschottung - Bauerbach war als Grenzgebiet 1x im Jahr für Theaterbesucher geöffnet- bis heute.

Südthüringen war bis zur NS-Zeit sehr stark von Juden besiedelt. Der hiesige jüdische Friedhof liegt in einem Wäldchen südöstlich des Dorfes und ist einer der größten in der Region.

Tips für Individualisten und Liebhaber von Natur und Kultur

  • Schillermuseum
  • Dorfkirche, erbaut 1841
  • Naturtheater
  • Burgruine Henneburg
  • Jüdischer Friedhof
  • Entlang des Schillerwanderweges nach Meiningen
 
powered by
anuvito - art, projects and styles